Lehrgang: „ Ihr sicherer Weg nach oben“ Leitern und weitere Aufstiegsmittel im Naturschutz sicher anwenden

Apr
13

Treffpunkt: 10 Uhr, Geschäftsstelle NABU Müllheim (bei travel-to-nature), Kreuzmattenstr. 10a in Heitersheim, mit anschließendem Geländekurs auf einer Streuobstwiese in Heitersheim.

Dauer: 10-18 Uhr mit Mittags- und Kaffeepause, ein Imbiss und Getränke stehen für sie bereit; nach der Mittagspause findet der Workshop im Gelände statt.

Anmeldung: Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf 20 Personen begrenzt und ab dem Alter von 18 Jahren möglich. Bitte melden Sie sich sobald als möglich per E-Mail unter Angabe Ihres Namens und der Mitgliedsnummer an: NABU@NABU-BW.de

Leitern und weitere Aufstiegsmittel werden für eine Vielzahl von Arbeiten im Naturschutz eingesetzt. Klassische Tätigkeiten sind z. B. das Aufhängen und Reinigen von Nisthilfen, Obstbaumpflege und die Obsternte insbesondere auf Streuobstwiesen. Doch kaum eine/r kennt die Vielzahl von verschiedenen Leitertypen, deren Einsatzschwerpunkte, die entsprechenden Unfallverhütungsvorschriften zu diesem Themenkomplex und das Vorgehen bei der jährlich nötigen Prüfung. Wie auch das beträchtliche Unfallgeschehen in Verbindung mit Leitern zeigt, ist das Wissen um den sicheren Umgang mit den verschiedenen Aufstiegsmitteln essenziell wichtig. Wir bieten eine kompakte Einführung in das Thema:

Aufstieg mit Leitern; von der Auswahl über das Aufstellen und den sicheren Einsatz bis zur Überprüfung des Zustands und der Sicherheit (Kursinhalte: Begriffsbestimmungen und Leiterarten, Gefährdungsbeurteilung, situationsbezogene Benutzung von Leitern, Prüfung von Leitern).

Im Rahmen des Kurses besteht die Möglichkeit den „Abschluss“ als fachkundige Person zur Anwendung und Prüfung von Leitern und Tritten, gemäß BetrSichV und DGUV Information 208-016 (bisherige BGI 694) zu machen.

Mitzubringen: Gute Laune und Interesse, festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung, (ggf. eine persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz). Wer möchte darf auch eine Leiter mitbringen, dann sehen die Teilnehmenden viele unterschiedliche Typen, die auch gleich geprüft werden können.